Am 9. November 2015 wurde der 23. ComIn Talk zum Thema:
„Wenn das Zuhause vernetzt wird. Smart Home – Hype oder Problemlöser?“
durchgeführt.

Einer aktuellen Marktprognose des Beratungs-Unternehmens Deloitte zufolge sollen in Deutschland bis 2020 voraus­sichtlich in 1 Mio. Haus­halte intelligente und ver­netzte Sensoren und Geräte im Ein­satz sein. Damit würde sich die Anzahl von Smart Homes inner­halb von fünf Jahren mehr als ver­drei­fachen. In gleichem Maße steigt die Zahl an Herstellern, die Systeme und Produkte für das Smart Home anbieten, rasant. Das vernetzte Zuhause hätte damit eine breite Käuferschicht erreicht.

Aber was kennzeichnet ein Smart Home eigentlich, was steckt hinter dieser Entwicklung und wer sind die möglichen Nutzer und Technologietreiber dieser Entwicklung? Darüber informierten Markus Wessel, Geschäftsführer des Unternehmensnetzwerkes Universal Home GmbH und Prof. Bernhard Geisen, Chief Designer MEDION AG.

An der anschließenden Podiumsdiskussion – moderiert von Thorsten Schlautmann – nahmen neben den beiden Keynotereferenten noch Prof. Dr. Pedro José Marrón von der Universität Duisburg-Essen und Thorsten Urbanski, Leiter Unternehmenskommunikation der G DATA Software AG teil. Es wurden Trends und Entwicklungsperspektiven von Smart Home-Technologien beleuchtet und auch die sicherheittechnischen Aspekte diskutiert.

Die gehaltenen Impulsreferate:

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

2015-11-09 ComInTalk_23

v.l.n.r.: Thorsten Schlautmann, Markus Wessel, Prof. Bernhard Geisen, Prof. Dr. Pedro José Marrón, Thorsten Urbanski, Hubert Martens

Markus Wessel
ist Geschäftsführer der Universal Home GmbH und Geschäftsführender Gesellschafter der ExperConsult Wirtschaftsförderung & Investitionen GmbH & Co. KG mit Sitz in Dortmund. Er ist zudem bundesweit als Lehrbeauftragter und Dozent an verschiedenen Hochschulen tätig.

Prof. Bernhard Geisen
ist Chefdesigner und Creative Director der Medion AG sowie Professor an der Moholy-Nagy-Universität in Budapest. Produkte und Erscheinungsbild der Medion AG tragen die Handschrift seines Teams. Im Unternehmensnetzwerk „Universal Home“ entwickelt er zusammen mit deutschen Premium-Markenherstellern innovative, benutzerfreundliche Lösungen.

Prof. Dr. Pedro José Marrón
ist Professor für Networked Embedded Systems an der Universität Duisburg‐Essen und arbeiten seit über 5 Jahren im Bereich Smart Cities insbesondere im Bereich Ambient Assisted Living.

Thorsten Urbanski
ist Head of Corporate Communications and Government Affairs der G DATA Software AG. Zudem leitet er die TeleTrust Arbeitsgruppe „IT-Security made in Germany“.

 

Der 23. ComIn Talk wurde unterstützt von der IHK Ruhr Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und dem Regionalforum Essen des networker NRW. Hierfür herzlichen Dank…