11.09.2017 Knapp 60 Teilnehmer kamen am Montagabend in das ComIn genius nach Essen, um sich mit dem Thema „Blockchain in der Energiewirtschaft“ und der Blockchain-Technologie auseinander zu setzen. Das Publikum war bunt gemischt und setze sich aus Energie-Experten, IT-Experten und  -Interessierten sowie Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft zusammen. Somit kamen wie gewohnt beim ComIn Talk viele verschiedene Wissensstände und Ansichten zusammen.

800x600_27_ComIn_Blockchain

V.l.n.r.: Hubert Martens (networker NRW), Susanne Hegemann (networker NRW), Stephan Zimprich (Fieldfisher), Stephan Thies (adesso), Dr. Ansgar Steinkamp (Open Grid Europe), Dr. Christina Czeschik (Serapion Fachredaktion), Jochen Fricke (EWG)

Kein Problem für Stephan Zimprich, Jurist bei Fieldfisher in Hamburg und Leiter der Kompetenzgruppe Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft. Darauf  war er bestens vorbereitet und erklärte verständlich die Blockchain und ihre möglichen Potenziale. Im Anschluss folgte der Impulsvortrag von Dr. Ansgar Steinkamp von Open Grid Europe. Er ging detailliert darauf ein, wie die Blockchain die Gasversorgung revolutionieren könnte. Das vorgestellte Konzept ist zurzeit zwar noch Vision, erste Testläufe sind jedoch bereits erfolgreich gewesen. Die größte Hürde sind dabei die rechtlichen Rahmenbedingungen.

In der Podiumsdiskussion, ergänzt durch Dr. Christina Czeschik, Ärztin für Medizinische Informatik und Stephan Thies, Leiter des Competence Center für die Energiewirtschaft bei adesso, wurde die Thematik „Blockchain“ weiter vertieft. Stephan Zimprich hatte den klaren Standpunkt, dass die Private Blockchain (ausgewählter Teilnehmerkreis) bereits Realität sei, die Public Blockchain (öffentlicher Teilnehmerkreis) jedoch, die das revolutionäre Potenzial habe, durch rechtliche und regulatorische Hürden noch Jahrzehnte bis zur Etablierung benötigen könnte. Auch Dr. Steinkamp sieht die Zukunft der Blockchain aus zwei Perspektiven: beispielsweise spiele die Kryptowährung bereits heute eine wichtige Rolle und sie weiterhin ausbauen. Für die Blockchain in der Energiewirtschaft prognostiziert er eine nennenswerte Rolle. Frau Dr. Czeschik stimmt dem weitestgehend zu, sieht aber als größte Hürde in der Etablierung der Public Blockchain das Vertrauen und das Verständnis der Nutzer zu gewinnen. Stephan Thies sagt mit Blick auf die Digitalisierung, dass die Blockchain in dem Sinne schon Realität sei, dass man sich aber mit den technologischen Möglichkeiten beschäftigen müsse, um für die Zukunft vorbereitet zu sein.

Auch die Diskussion und die Rückfragen aus dem Publikum waren zahlreich, so dass sich beim anschließenden Networking die Teilnehmer einig waren, viel dazu gelernt zu haben und den interessanten Austausch sehr schätzen.

Der Vortrag von Dr. Ansgar Steinkamp (Open Grid Europe) „khw-Coin“ wurde als Sceencast auf Youtube hinterlegt. Bitte klicken Sie hier, um zum Video zu gelangen >>>

Der Vortrag von Stephan Zimprich wird zeitnah nachgereicht und hier hinterlegt.